Bands 2003-2008

Was bisher geschah…

Im Frühsommer des Jahres 2003 kam dem Team des Jucas und dem damaligen Zivi Mario die Idee ein großes Sommerevent am Open Huus in Herongen zu veranstalten. Recht schnell war die Idee geboren ein kleines aber feines Rockfestival für die Jugend der Umgebung zu organisieren. Doch was braucht man alles für ein ordentliches Festival. Eine Bühne, einen Grill, ein paar Zelte und was zu trinken. Ach und Musik, wär auch nicht schlecht. Die erstgenannten Dinge waren recht schnell gefunden, nur die Suche nach ordenlicher Mucke war recht schwierig. Schließlich fanden sich jedoch 3 gute Kombos die richtig Lust hatten auf dem ersten “Rock am Huus” Festival 2003 am Start zu sein. Es waren die Bands fenykh aus Veert, Z-Liza aus Geldern und Snailcage aus Straelen.
Zm ersten Rock am Huus bei ordentlichem Wetter erschienen ca. 120 Besucher. 3 von ihnen brachten sogar ein Zelt mit! Schon dirket nach dem Festival war den Organisatoren klar, dass man die Sache wiederholen sollte.

Im Frühjahr 2004 …

kamen dann verblüffenderweise die ersten Anfragen von Bands, ob sie in diesem jahr Teil des ganzen sein dürften. Somit war 2004 das größte Problem zum kleinsten geworden. Ein paar Kinderkrankheiten (PA-Aufbau, zuwenig Grillwurst etc.) wurden beseitigt und die Sache wurde ein sehr gelungener Abend mit über 250 Besuchern.

Zweitausendundfünf

Auch das sehr mäßige Wetter in 2005 konnte die Zuschauer nicht davon abhalten einen neuen Rekord aufzustellen. So kamen fast 300 Besucher und in der Nacht wurden 25 Zelte gezählt.

Die Stimmung war vor allem bei den “Local Heroes” von Add No Aid (Damals Ethno 8) und Dr.Savage sowie bei den Münsteranern von No Talent Necessary auf dem Höhepunkt.

2NullNull6…

waren es also 4 Bands Add No Aid, Bahooga, Strife Zero und Dr.Savage. Eine sehr gute Mischung aus Punk, Ska und Alternativ wurde gefunden. Die Party war wie in den jahren zuvor grandios und Leute kamen in Scharen.

Zweitausend7

Petrus war unser Freund. Bei feinsten Festivalwetter gabs richtig was auf die Ohren. Die 6 Bands Dr. Savage, Trueside, Dawsons Crack, Add No Aid, D-Sailors und 5 Bugs haben dafür gesorgt, dass eine super Stimmung bei den mehr als 500 Gästen herrschte. Das Feedback vom Publikum und Bands war sehr postiv, was heißt das wir in 2008 wieder richtig angreifen, um euch auf ein neues ein richig feines Rock am Huus präsentieren zu können

200acht

Ach was war es ein Fest. Petrus war uns gnädig und hat die Sonne scheinen lassen. Mit den Bands Beat Beat Beat, Dawsons Crack, Add No Aid, 7inch Stiffy, Danger Beuys, Phoney14 und Mr Irish Bastard spielten erstmals 7 Bands beim Huus, womit sich das Rock am Huus langsam aber sicher zu einem richtigen Festival mausert. Die Stimmung war mer als Spitze nicht zu letzt dank den 650 Gästen. Vielen Dank an alle die da waren, auf ein RaH 2009.

Musikfestival