One Hundred Days

„Mühsam ernährt sich das Einhörnchen“, sagte einmal ein schlauer Kopf. Dies trifft auch auf die noch relativ frische Combo One Hundred Days zu. Nach zahlreichen vorherigen Projekten, schaffte die Band knapp ein Jahr nach ihrer Gründung 2013 endlich den großen Coup, indem sie ihr Debüt-Album über das nicht gerade unbekannte Digital-Label Acuity.Music veröffentlichen konnte.

Mit ihrem Mix aus melodischem Hardcore mit Hang zum Metalcore hat die Band nicht nur das Seven in Geldern zum (beinahe) einstürzen gebracht, sondern auch den Support für Heights auf ihrer Abschiedstour in Essen gemacht. Mit den Open Air Shows diesen Sommer machen die Newcomer nun den nächsten Schritt, doch aufgepasst – und ihr hoffentlich auch, und zwar Richtung Moshpit!

Mehr Infos u.a. auf Facebook.

Musikfestival